26.05.2017 | FG Düsseldorf

Kein Spendenabzug bei Spende unter Auflage

In einem vom Finanzgericht (FG) Düsseldorf entschiedenen Fall ging es um die Frage der steuerlichen Anerkennung eines Spendenbetrags, wenn die Spende im Rahmen einer Schenkung unter Auflagen des Schenkers bzw. Erblassers erfolgte. Weiter

24.05.2017 | Kanzleimanagement

Seien Sie durchschnittlich! - Wie man sich in einem dynamischen Marktumfeld positioniert

(Foto: © magele-picture - Fotolia.com)

Das, was für die digitale Revolution in der letzten Ausgabe des Newsletters galt - nämlich, dass niemand von heute auf morgen überrollt wird, gilt auch für das heutige Thema: den Steuerberatungsmarkt. Dass dessen Wandel nicht so radikal und rasch kommt, wie mancher prophezeit, offenbart ein Blick auf die Umsatzentwicklung der vergangenen Jahre. Es bleibt also Zeit – für die Suche nach neuen Geschäftsmodellen. Wer sie heute auf dem Reißbrett unternimmt, tut dies gleich einer unbemannten Mission in die postanaloge Galaxie. Weiter

24.05.2017 | Aktuell

Zurechnung von Steuerzahlungen bei Eheleuten und eingetragenen Lebenspartnerschaften

(Foto: © stokkete - Fotolia.com)

In der Praxis gibt es immer wieder Probleme mit der richtigen Zurechnung von Steuerzahlungen bei Eheleuten bzw. eingetragenen Lebenspartnern. Mit fatalen Folgen: Denn werden Steuerzahlungen dem "falschen" Partner zugerechnet, wird diesem gegenüber eine geringere nachzuzahlende Steuer bzw. höhere Steuererstattung festgesetzt, während die andere Person einer zu hohen Steuernachzahlung bzw. zu niedrigen Steuererstattung ausgesetzt wird. Praktisch wichtig sind diese Fragen in Trennungs- und Scheidungsfällen, bei Insolvenz eines Ehegatten, und wenn sich die Ehegatten einzeln zur Einkommensteuer veranlagen lassen, weil dies steuerlich günstiger ist. Weiter

24.05.2017 | Bundesfinanzhof

Bildung von Rückstellungen für Entsorgungspflichten nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz

Hersteller sind nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) verpflichtet, nach dem 13. August 2005 in Verkehr gebrachte Geräte abzuholen und zu entsorgen. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat nun über die Möglichkeit der Rückstellungsbildung entschieden. Weiter

24.05.2017 | Social Media

Kleine Twitter-Schau Mai 2017

(Foto: Foto: iStock.com)

Unsere kleine Twitterschau sammelt interessante Tweets zu Themen der letzten Wochen sowie Witziges, Kurioses und Bedenkenswertes. Gute Unterhaltung! Weiter

23.05.2017 | Bundesregierung

Subventionen an die Automobilindustrie

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine sog. Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag gehen detailliert die Zuwendungen verschiedener Bundesministerien an die Automobilindustrie hervor - und zwar aufgeschlüsselt nach den einzelnen Unternehmen. Weiter

20.05.2017 | Bundesgerichtshof

Bundesgerichtshof: Geschäftsbetrieb eines Kita-Vereins zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Anordnung der Löschung eines Kindertagesstätten betreibenden Vereins im Vereinsregister aufgehoben. Ein wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb negiert nicht von vornherein einen ideellen Hauptzweck. Der Anerkennung eines Vereins als gemeinnützig im Sinne des Steuerrechts kommt bei der Beurteilung entscheidende Bedeutung zu. Weiter

19.05.2017 | FG Münster

Zur Haftung des GmbH-Geschäftsführers für Steuerschulden im Insolvenzverfahren

(Foto: © deagreez - Fotolia.com)

Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass ein GmbH-Geschäftsführer nicht für solche Steuerschulden haftet, deren Zahlung der Sachwalter im vorläufigen Insolvenzverfahren ausdrücklich nicht zugestimmt hat. Weiter

18.05.2017 | Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Mindestlöhne in der Pflege sollen steigen

Ab 1. Januar 2018 soll der Mindestlohn für Beschäftigte in der Pflege auf 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten steigen. Weiter

18.05.2017 | Debatte

Wie hoch ist die Einkommensteuerbelastung von Durchschnittsverdienern tatsächlich?

Kommen Durchschnittsverdiener mit dem Spitzensatz der Einkommensteuer von 42 Prozent in Berührung? Manche Medienberichte und Veröffentlichungen von Interessengruppen legen das nahe. Tatsächlich aber bleiben Alleinstehende und erst recht Paare und Familien mit durchschnittlichen Einkommen stets deutlich darunter. Weiter