26.08.2021 | Praxishinweise/Kommentar

Das Karlsruher Zinsurteil: Kritik und Einordnung für die Praxis

(Foto: © Rain Susanne Christ)

Das BVerfG hat entschieden, dass Zinsen von 6 Prozent jährlich für Steuernachforderungen und Steuererstattungen gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung aller Steuerpflichtigen verstößt und die Festsetzung solcher Zinsen ab 2014 für verfassungswidrig erklärt. Zur Sicherung des Staatshaushaltes hat es aber zugleich bestimmt, dass die bisherigen seit 2014 als verfassungswidrig eingestuften Zinsfestsetzungen bis Ende 2018 fortgelten dürfen. Weiter

26.08.2021 | Interview

"Die Betriebsprüfung muss grundsätzlich gedacht werden"

(Foto: © WP/StB/RA Dirk Rose, Quelle: Bundessteuerberaterkammer)

Nach spätestens sieben Jahren muss Schluss sein: Die Bundessteuerberaterkammer hat diese und eine Reihe anderer Forderungen an die Adresse der Finanzverwaltung gerichtet, die die Betriebsprüfung reformieren soll. Dirk Rose, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt, FA für StR und Präsidialmitglied der Bundessteuerberaterkammer sowie Präsident der Steuerberaterkammer Sachsen, ist federführend bei diesem Projekt. Weiter

24.06.2021 | Urteilsbesprechung

Darlehensverbindlichkeiten im Nachlass: Die Behandlung einer Vorfälligkeitsentschädigung

(Foto: © Bundesfinanzhof: Besprechungszimmer, Foto: Andreas Focke)

In einer am 10. Juni 2021 veröffentlichten Entscheidung vom Dezember 2020 setzte sich der Bundesfinanzhof intensiv mit der rechtlichen Qualität einer Vorfälligkeitsentschädigung auseinander. Im Ergebnis widersprach er dem vorinstanzlichen Finanzgericht Münster. Weiter

27.05.2021 | Urteilsbesprechung

Ortsübliche Miete im Auge behalten – Praxishinweise zur 66-Prozent-Regelung

(Foto: © zettberlin / photocase.de)

Wenn Miet- und Vermietpartei miteinander verwandt sind, prüft die Finanzverwaltung gern, ob die Grenze von 66 % der ortsüblichen Miete unterschritten ist, um den Werbungskostenabzug kürzen zu können. In solchen Fällen sollten Sie die Mandantschaft ganz besonders dafür sensibilisieren, Steigerungen im Mietspiegel zu bebobachten und die Mieten entsprechend anzupassen. Der nachfolgende Beitrag gibt anlässlich einer aktuellen BFH-Entscheidung wichtige Hinweise für die Praxis. Weiter

27.05.2021 | Fachartikel

Die insolvenzrechtlichen Änderungen im Überblick

(Foto: © Thomas Uppenbrink)

Neben der Einführung des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) und des damit einhergehenden präventiven Restrukturierungsverfahrens, wird im Zuge des Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetzes (SanInsFoG) auch die Insolvenzordnung angepasst. Der folgende Fachartikel gibt einen Überblick über die für die Praxis wichtigen Änderungen. Weiter

29.04.2021 | Interview

Subventionsbetrug: Hat der Berater seinen Job gemacht?

(Foto: © RAin Dr. Barbara Bischoff)

Monatelanges Warten auf dringend benötigte Coronahilfe oder massenweise Auszahlung von unberechtigt beantragten Gelder? Wie beurteilt dies die Fachanwältin für Strafrecht, Dr. Barbara Bischoff? Was sollten Berater*innen und ihre Mandant*innen tun, wenn sie den Verdacht haben, betroffen zu sein? Und reagiert die Politik adäquat? Fragen und Antworten nach und aus Münster. Weiter

29.04.2021 | Fachartikel

Unternehmensbewertung in der Steuerberatung

(Foto: © iStock.com/Chalirmpoj Pimpisarn)

Die Unternehmensbewertung ist für Steuerberater*innen ein interessantes und zugleich anspruchsvolles Betätigungsfeld. Grundsätzlich ist Ihnen dies erlaubt, problematisch kann es werden, wenn Sie nicht von dem Unternehmen selbst, sondern von anderen Personen, insbesondere einzelnen Gesellschafter*innen, mit der Bewertung beauftragt werden. Hier sind die berufsrechtlichen Regelungen, etwa zur Unparteilichkeit und Verschwiegenheit, unbedingt zu beachten. Weiter

25.03.2021 | Gesellschaft und Ökonomie

Nachhaltig einen Porsche zerstören

(Foto: © Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G))

Wie sähe die Gesellschaft aus, wenn wir alle stets darum bemüht wären, möglichst wenig Spuren zu hinterlassen? Danach trachteten, dass unser Handeln folgenlos bleibt? Ließe sich auf diese Weise gar nachhaltiger wirtschaften? Welche Rolle könnte dabei ergebnislose Beratung spielen? Diese Zusammenhänge beleuchtet die "Schule der Folgenlosigkeit", ein diskursives Kunstprojekt des Architekten und Designtheoretikers Prof. Dr. Friedrich von Borries. Eine Annäherung an die Idee im Gespräch mit ihrem Schöpfer. Weiter

25.03.2021 | Fachartikel

Sonderfälle bei der Insolvenzantragspflicht durch die COVID-19-Pandemie

(Foto: © iStock.com/franconiaphoto)

Aufgrund der regelmäßig eingehenden Anfragen von Angehörigen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe sowie Geschäftsführer*innen und Inhaber*innen von Unternehmen, haben wir die aktuell geltenden Sonderregelungen zur Aussetzung der Insolvenzantragspflicht gemäß § 1 Satz 1 COVInsAG noch einmal zusammengestellt. Weiter

23.03.2021 | Praxishinweis/Kommentar

Geänderte Abgabefristen und Zinsläufe beachten

(Foto: © iStock.com/seewhatmitchsee)

Im Zusammenhang mit der Ver­län­ge­rung der Steu­er­er­klä­rungs­fristen für den Veranlagungszeitraum 2019 hat es Verwirrung gegeben, weil diese Fristverlängerung zunächst nur bis zum 31.3.2021 gelten sollte. Erst mit Schreiben vom 16.3.2021(!) hat das BFM nun deutlich gemacht, dass sein ursprünglich dazu veröffentlichtes Schreiben vom 21.12.2020 nicht mehr gilt. Weiter