19.11.2020 | Bundesfinanzhof

Was sind (keine) haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen im steuerlichen Sinn?

(Foto: © iStock.com/Monoliza21)

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Reinigung der Fahrbahn einer öffentlichen Straße nicht als sogenannte haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich begünstigt ist. Auch für Handwerkerleistungen, die in einer Werkstatt erbracht werden, gibt es keine Steuerermäßigung. Weiter

05.11.2020 | FG Baden-Württemberg

Gemischte Schenkung durch fehlenden Wertausgleich?

Wenn ein Gesellschafter auf die Teilnahme an einer Kapitalerhöhung gegen Wertausgleich verzichtet, führt dies nicht zu einer gemischten Schenkung an die Mitgesellschafter, entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg. Weiter

29.10.2020 | Bundesfinanzhof

Arbeitgeber zahlt „Knöllchen" – Arbeitslohn?

(Foto: © iStock.com/Halfpoint)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die Zahlung eines Verwarnungsgeldes durch den Arbeitgeber nicht zu Arbeitslohn bei dem Arbeitnehmer führt, der die Ordnungswidrigkeit (Parkverstoß) begangen hat. Es muss allerdings noch geprüft werden, ob dies aufgrund Regressanspruchs der Fall ist. Weiter

27.10.2020 | Bundesfinanzhof

Besteuerung der privaten Kfz-Nutzung schmälert Verkaufsgewinn nicht

Die Besteuerung der privaten Nutzung eines betrieblichen Kfz rechtfertigt keine Minderung des Gewinns aus der Veräußerung des Fahrzeugs, entschied der BFH. Weiter

23.10.2020 | Bundesfinanzhof

Voraussetzungen für Kindergeld bei Teilnahme an Freiwilligendienst

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Eltern für ein Kind, welches an einen Freiwilligendienst im Rahmen des Europäischen Programms Erasmus+ teilnimmt, nur dann Kindergeld erhalten, wenn der Dienst im Rahmen eines von einer Nationalen Agentur genehmigten Projekts durchgeführt wird. Weiter

23.10.2020 | FG Berlin-Brandenburg

Grundstückskaufvertrag zwischen Gesellschaft und Gesellschafter

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat im zweiten Rechtsgang über die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer beim Grundstückskaufvertrag zwischen Gesellschaft und Gesellschafter entschieden. Weiter

23.10.2020 | Bundesfinanzhof

Erbschaftsteuerfestsetzung gegen unbekannte Erben

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat, können auch unbekannte Erben zur Erbschaftsteuer herangezogen werden. Zumindest dann, wenn ausreichend Zeit bestand, die wahren Erben zu ermitteln, dies aber nicht gelungen ist. Weiter

19.10.2020 | Bundesfinanzhof

Übertragung eines Hausgrundstücks gegen Rentenzahlungen

Der Bundesfinanzhof hatte über eine Konstellation der vorweggenommenen Erbfolge zu entscheiden: Es ging um die Frage, ob bei verbilligter Übertragung eines Hausgrundstücks gegen Rentenzahlungen ein steuerpflichtiger Zinsertrag entsteht. Weiter

15.10.2020 | Bundesfinanzhof

Erste Tätigkeitsstätte bei einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass das seit 2014 neu geregelte steuerliche Reisekostenrecht auch dann anzuwenden ist, wenn eine Bildungseinrichtung lediglich im Rahmen einer kurzzeitigen Bildungsmaßnahme besucht wird. Weiter

12.10.2020 | FG Münster

Nießbrauchsbewertung: Verbindlichkeiten müssen tatsächlich belasten

Vorbehaltene Zins- und Tilgungsleistungen schmälern den Wert eines Nießbrauchsrechts nicht, entschied das Finanzgericht Münster. Weiter