Lohn, Gehalt & Personal

25.04.2017 | FG Rheinland-Pfalz

Schadensersatz des Arbeitgebers wegen Mobbings, Diskriminierung oder sexueller Belästigung ist steuerfrei

(Foto: © Gina Sanders - Fotolia.com)

Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass eine Entschädigung, die ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer wegen Diskriminierung zahlen muss, auch dann steuerfrei ist, also keinen Arbeitslohn darstellt. Das gilt auch dann wenn der Arbeitgeber den Vorwurf bestreitet und sich lediglich in einem gerichtlichen Vergleich zur Zahlung bereit erklärt. Weiter

19.04.2017 | Studie

Beschäftigungsanpassung nach Mindestlohneinführung: Viele Minijobs umgewandelt

Mit der Einführung des Mindestlohns im Januar 2015 ist die Zahl der Minijobs um 125.000 zurückgegangen. Der Rückgang wurde jedoch teilweise durch eine verstärkte Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausgeglichen. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Weiter

18.04.2017 | LSG Niedersachsen-Bremen

Reha-Verein: Yoga- und Pilateslehrer können auch selbständig sein

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass Übungsleiter eines Sportvereines grundsätzlich auch als selbständige Honorarkräfte tätig sein können. Weiter

18.04.2017 | Studie

Neueinstellung Älterer lohnt sich

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat Betriebe, die Personen ab 50 Jahren neu eingestellt haben, zu ihren Erfahrungen dabei befragt - und überwiegend positives Feed-back erhalten. Weiter

11.04.2017 | FG Düsseldorf

Gesundheitsseminar für Arbeitnehmer: Betriebliches oder persönliches Interesse?

Zwischen den Beteiligten war streitig, ob die Teilnahme der Arbeitnehmer der Klägerin an sog. Sensibilisierungswochen als Zuwendung mit Entlohnungscharakter zu qualifizieren ist mit der Folge einer lohnsteuerlichen Inanspruchnahme der Klägerin. Weiter

05.04.2017 | Bundesgerichtshof

Keine Ansprüche bei nachträglicher Vereinbarung von Schwarzarbeit

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat seine Rechtsprechung zur Unwirksamkeit von Werkverträgen fortgeführt, die gegen das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz verstoßen. Weiter

30.03.2017 | Statistik

Weiterbildungsbereitschaft der Unternehmen stagniert

53 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2016 die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt. Das zeigen die Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Weiter

27.03.2017 | Studie

Ungerechtigkeit frustriert Mitarbeiter am stärksten

Die Zufriedenheit eines Mitarbeiters im Betrieb steht und fällt damit, inwieweit er sich wertgeschätzt fühlt. Und dazu gehört nach einheitlicher Meinung der Personalchefs deutscher Unternehmen ein fairer Umgang: Ungerechtigkeit ist für sie ein wesentlicher Grund für Verdrossenheit am Arbeitsplatz. Weiter

25.03.2017 | Statistisches Bundesamt

Frauen auch bei gleicher Qualifikation und Tätigkeit schlechter bezahlt

(Foto: © nd3000 - Fotolia.com)

Im Jahr 2016 war der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern (20,71 Euro). In den beiden Vorjahren hatte dieser Gender Pay Gap laut Statistischem Bundesamt bei jeweils 22 Prozent gelegen. Weiter

21.03.2017 | EuGH

Kopftuch am Arbeitsplatz verbieten?

(Foto: © MrPhotoMania - Fotolia.com)

Der Europäische Gerichtshof hat sich in zwei Fällen mit der Frage befasst, ob Arbeitgeber ihren muslimischen Mitarbeiterinnen das Tragen eines Kopftuchs untersagen dürfen - sie dürfen es, allerdings in sehr engen Grenzen und keinesfalls bezogen auf einzelne Religionen und deren Zeichen, so die Richter. Weiter