23.10.2020 | Bundesfinanzministerium

EU-Aus­nah­me­re­ge­lung für die Ab­si­che­rung von Ex­port­ge­schäf­ten ver­län­gert

Die EU-Kommission hat am 13.10.2020 beschlossen, die bestehenden Ausnahmeregelungen für staatliche Beihilfen bis zum 30.6.2021 zu verlängern. Ursprünglich sollten diese zum Ende des Jahres auslaufen. Weiter

21.10.2020 | Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Künstlersozialabgabe steigt 2021 leicht an

(Foto: © iStock.com/RossHelen)

Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird im Jahr 2021 4,4 Prozent betragen. Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitteilt, konnte ein stärkerer Anstieg durch den Einsatz zusätzlicher Bundesmittel in Form eines Entlastungszuschusses vermieden werden. Weiter

15.10.2020 | Studie

Auswirkungen der Krise auf Start-ups noch unklar

In Deutschland lag der Bestand an Start-ups im Jahr 2019 wie im Jahr zuvor bei 70.000. Wie sich allerdings die Pandemie auf die Szene auswirken wird, ist laut der Chefvolkswirtin der Förderbank KfW noch nicht ausgemacht. Weiter

12.10.2020 | Bundesarbeitsgericht

EuGH entscheidet über Verjährung von Urlaubsansprüchen

Eine Steuerfachangestellte hatte beim Bundesarbeitsgericht auf Abgeltung von Urlaubstagen aus länger zurückliegenden Jahren geklagt, die sie aufgrund des Arbeitsanfalls in der Kanzlei nicht hatte nehmen können. Das Gericht verwies weiter nach Luxemburg. Weiter

09.10.2020 | Bundesrat

Missbräuchliche Massen-Abmahnungen sollen sich nicht mehr lohnen

Der Bundesrat billigte am 9. Oktober 2020 das Gesetz gegen missbräuchliches Abmahnwesen. Besonders Selbstständige, KMU und Vereine sollen vor den Folgen unnötiger und wettbewerbsschädlicher Massen-Abmahnungen geschützt werden. Weiter

09.10.2020 | Studie

Fairer Job hält gesund

Die AOK hat in ihrem "Fehlzeiten-Report 2020" unter anderem festgestellt, dass die erlebte Gerechtigkeit am Arbeitsplatz die Gesundheit der Beschäftigten beeinflusst. Weiter

07.10.2020 | Europäische Kommission

Globale Lieferketten: EU will gesetzliche Sorgfaltspflicht

(Foto: © iStock.com/thitivong)

Die Europäische Kommission will die Arbeitsbedingungen und Sozialstandards in den Lieferketten verbessern. Da freiwillige Verpflichtungen der Unternehmen in Drittstaaten nicht zur Norm geworden seien, sollen Sorgfaltspflichten gesetzlich verankert werden. Weiter

05.10.2020 | Statistik

Vollzeiterwerbstätige arbeiten durchschnittlich 41 Stunden

Im Jahr 2019 arbeiteten Vollzeiterwerbstätige durchschnittlich 41 Stunden pro Woche. Knapp jeder Zehnte (9,7 Prozent) arbeitete regelmäßig sogar mehr als 48 Stunden, was als überlange Arbeitszeit gilt. Diese Zahlen hat das Statistische Bundesamt aktuell veröffentlicht. Weiter

02.10.2020 | Corona-Pandemie

Gastwirt klagt erfolgreich gegen Betriebsschließungsversicherung

(Foto: © iStock.com/magann)

Am 1. Oktober 2020 hat das Landgericht München I der Klage eines Gastwirts auf Zahlung einer Entschädigung in Höhe von gut einer Million Euro aufgrund der Corona-bedingten Betriebsschließung gegen seine Versicherung stattgegeben. Weiter

28.09.2020 | Bundesarbeitsgericht

Betriebliche Altersversorgung: Zur Auslegung einer Versorgungsordnung

Mit den in Form von AGB geregelten Versorgungsregelungen eines Untenrehmens hatte sich das Bundesarbeitsgericht zu befassen. Darin wurde zwischen befristet und unbefristet Beschäftigten unterschieden, auch eine Altersgrenze spielte eine Rolle. Weiter