Steuern, Wirtschaft & Recht

19.07.2017 | Finanzgericht Düsseldorf

Weitreichende Auskunftspflichten in der Betriebsprüfung

(Foto: © Gina Sanders - Fotolia.com)

Wie weit darf eine Betriebsprüfung gehen? Welche Unterlagen dürfen verlangt werden? Eigentlich sei vieles gedeckt, meint das Finanzgericht Düsseldorf, da eine Prüfungsanordnung eine allgemeine Duldungspflicht beinhalte. Weiter

17.07.2017 | BFH

Spendenabzug: Parteien vs. Wählervereinigungen

Spenden an kommunale Wählervereinigungen sind nicht nach § 10b Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) begünstigt. Weiter

12.07.2017 | BFH

Rechnungskopien: Alte und neue Rechtslage

Eine Rechnungskopie muss nicht unbedingt vom Rechnungsoriginal stammen, entschied der Bundesfinanzhof für einen Fall nach alter Rechtslage. Weiter

10.07.2017 | Lohnsteuer

Lohn­steu­er­li­che Be­hand­lung von Deutsch­kur­sen für Flücht­lin­ge

Eine Verwaltungsanweisung des Bundesfinanzministeriums (BMF) an die Finanzbehörden behandelt die Frage, ob Arbeitgeberleistungen für Deutschkurse zur beruflichen Integration von Flüchtlingen zu Arbeitslohn führen. Weiter

08.07.2017 | FG Münster

Medizinische Seminare für Pflegeeltern erkrankter Kinder steuerlich abziehbar

Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass Kosten für die Teilnahme an medizinischen Seminaren zum Umgang mit frühtraumatisierten Kindern bei den Pflegeeltern als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig sind. Weiter

05.07.2017 | Bundesfinanzhof

Erbschaftsteuer: Freibetrag für Kinder bei der Pflege ihrer Eltern

Hat ein Kind einen pflegebedürftigen Elternteil zu Lebzeiten gepflegt, ist es berechtigt, nach dem Ableben des Elternteils bei der Erbschaftsteuer den sog. Pflegefreibetrag in Anspruch zu nehmen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) - entgegen der Verwaltungsauffassung - entschieden. Weiter

05.07.2017 | Bundesgerichtshof

BGH entscheidet über die Zulässigkeit von Bearbeitungsentgelten bei Unternehmerdarlehen

(Foto: © v.poth - Fotolia.com)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in zwei Verfahren am 4. Juli 2017 entschieden, dass die von Banken vorformulierten Bestimmungen über ein laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen mit Unternehmern unwirksam sind. Weiter

30.06.2017 | Bundessozialgericht

Kein höheres Elterngeld aufgrund der Einmalzahlung von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

(Foto: © Stockfotos-MG - Fotolia.com)

Jährlich einmal gezahltes Urlaubs- oder Weihnachtsgeld erhöhen nicht das Elterngeld. Diese Gelder bleiben bei der Bemessung des Elterngeldes als sonstige Bezüge außer Betracht. Dies hat das Bundessozialgericht hat am 29. Juni 2017 entschieden. Weiter

27.06.2017 | FG Münster

Auflösungsvertrag ist nicht unbedingt steuerschädlich

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass eine Abfindung auch dann ermäßigt zu besteuern ist, wenn der Zahlung ein einvernehmlicher Auflösungsvertrag zu Grunde liegt. Weiter

21.06.2017 | Bundesfinanzhof

Keine Rückstellung für künftige Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer

Der Inhaber eines Handwerksbetriebs kann keine Rückstellung für seine künftig zu erwartenden Zusatzbeträge zur Handwerkskammer bilden. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) hervor. Weiter