25.04.2018 | FG Münster

Übernommene Pflichtbeiträge für Berufsträger sind Arbeitslohn

Bezahlt eine Kanzlei für angestellte Berufsträger bestimmte Beiträge etwa für die Berufshaftplicht oder die Kammer, fällt hierfür Lohnsteuer an. Das entschied das Finanzgericht Münster. Weiter

21.03.2018 | Interview

Anzeigepflicht: "Nicht den Cum-Ex-Anbietern das Wort reden"

(Foto: Prof. Dr. Johanna Hey, © Till-Eitel, eyetill.com)

Steuerberater sollen künftig auch bestimmte nationale Steuergestaltungen anzeigen müssen. Die bisherigen Überlegungen hierzu findet die profilierte Steuerrechtsprofessorin Dr. Johanna Hey "katastrophal". Im Interview mit STB Web erklärt sie, weshalb. Weiter

07.03.2018 | Steuerberaterprüfung

Bestandskräftige Prüfungsentscheidung ist trotz Verfahrensfehlers grundsätzlich nicht änderbar

Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass es zwar einen Verfahrensfehler darstellt, wenn die mündlichen Vorträge in der Steuerberaterprüfung unter gleichzeitiger Anwesenheit aller Prüflinge abgehalten werden, eine Aufhebung des Bescheids über das Nichtbestehen der Steuerberaterprüfung aber dennoch nicht mehr in Betracht kommt, wenn dieser bestandskräftig ist. Weiter

21.02.2018 | Bundesfinanzhof

Steuerfreie Beitragserstattung durch berufsständische Versorgungseinrichtungen

Die Erstattung von Pflichtbeiträgen zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung ist unabhängig von einer Wartefrist nach dem Ende der Beitragspflicht steuerfrei. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen der Auffassung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) entschieden. Weiter

21.12.2017 | Bundesverwaltungsgericht

BND darf keine Verbindungsdaten speichern

Das Bundesverwaltungsgericht hat unter Bezugnahme auf das Post- und Fernmeldegeheimnis entschieden, dass dem Bundesnachrichtendienst keine Speicherung und Nutzung von Verbindungsdaten aus ihren Telekommunikationsverkehren zusteht. Weiter

18.12.2017 | Schleswig-Holsteinisches FG

Zur Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft

Das Schleswig-Holsteinische Finanzgericht (FG) hat über die Voraussetzungen für die Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft aus Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern entschieden. Weiter

17.11.2017 | Niedersächsisches FG

Kein Kindergeld mehr während der Fortbildung zum/zur Steuerfachwirt/in

Durch das Bestehen der Steuerfachangestellten-Prüfung wird die erstmalige Berufsausbildung abgeschlossen. Während der Steuerfachwirt-Fortbildung steht die Erwerbtätigkeit des volljährigen Kindes in einer Steuerberaterkanzlei mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von mehr als 20 Stunden der Berücksichtigung beim Kindergeld entgegen. Weiter

16.11.2017 | Bundesverwaltungsgericht

Steuerberaterkammer darf Honorar für Gerichtsgutachten nicht mit Gebührenbescheid durchsetzen

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Steuerberaterkammer, die von einem Gericht mit einem Honorargutachten beauftragt wurde, hierfür keinen Gebührenbescheid erlassen darf. Weiter

17.10.2017 | Steuerkanzleien

Fachassistent/in für Rechnungswesen und Controlling wird eingeführt

(Foto: © Jeanette Dietl - Fotolia.com)

Die Bundeskammerversammlung hat am 18. September 2017 beschlossen, einen neuen Fachassistenten für Rechnungswesen und Controlling einzuführen. Weiter

25.09.2017 | Berufsrecht

Mehr Rechtssicherheit für Berufsgeheimnisträger

Der Schutz von Berufsgeheimnissen soll praktikabler werden. Der Bundesrat billigte am 22.09.2017 das Vorhaben mit dem umfangreichen Titel: "Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen". Der Bundestag hatte es bereits im Juni beschlossen. Weiter