19.02.2019 | Zivilgesellschaftliche Engagement

Eigene Abteilung für Demokratie und Engagement im Familienministerium

Seit Februar 2019 gibt es im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine eigene Abteilung für "Demokratie und Engagement". Im Fokus stehen die Förderung von Initiativen über das im letzten Jahr entfristete Bundesprogramm "Demokratie leben!" und die Freiwilligendienste. 

Schwerpunkt der neuen Abteilung ist das Bundesprogramm "Demokratie leben!" (www.demokratie-leben.de), das seit 2015 das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und gegen jede Form des Extremismus unterstützt. Bundesweit werden mehr als 600 Projekte durch das Programm gefördert. 115,5 Millionen Euro stehen in diesem Jahr 16 Landesdemokratiezentren und 260 Partnerschaften für Demokratie dafür zur Verfügung. Im vergangenen Jahr hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey entschieden, das Programm zu entfristen und es damit über das Jahr 2019 hinaus fortzuführen – weil Demokratieförderung auch Planungssicherheit braucht.

Die Abteilung „Demokratie und Engagement“ fördert zudem zivilgesellschaftliches Engagement, etwa über den Bundesfreiwilligendienst und die Jugendfreiwilligendienste. In diesem Jahr soll darüber hinaus die Deutsche Engagementstiftung gegründet werden, so das BMFSFJ. Mit ihrer Hilfe soll die Zivilgesellschaft möglichst unbürokratisch unterstützt werden.

(BMFSFJ / STB Web)