29.12.2020 | Studie

Elf Prozent mehr Beschäftigte im Homeoffice

Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt, dass in Betrieben, in denen zumindest für einen Teil der Belegschaft Homeoffice prinzipiell möglich ist, 38 Prozent der Beschäftigten dies auch nutzen können. Weiter

19.12.2020 | Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Vorschläge zur Arbeitsgestaltung in der Plattformökonomie vorgelegt

Essenslieferungen, Fahrdienste, Haushaltsdienstleistungen oder Textarbeit sind Arbeits- und Dienstleistungen, die immer häufiger über digitale Plattformen geordert werden. Dementsprechend nimmt die Zahl der Plattformtätigen in Deutschland nimmt zu, nicht zuletzt verstärkt durch die Corona-Pandemie. Weiter

14.12.2020 | Bundesarbeitsgericht

Crowdworker können Arbeitnehmer sein

Kleinstaufträge, die auf einer Online-Plattform via Rahmenvereinbarung vergeben werden, können zu einem Arbeitsverhältnis führen, entschied jetzt das Bundesarbeitsgericht. Weiter

04.12.2020 | Corona-Krise

Un­ter­stüt­zung für Start-ups und klei­ne Mit­tel­ständ­ler wird fortgeführt

Ein seit Mitte Mai 2020 laufendes Maßnahmenpaket für Start-ups und kleine Mittelständler wird bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Dies geht aus einer gemeinsamen Mitteilung von Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium hervor. Weiter

30.11.2020 | BMF/BMWi

Überbrückungshilfe wird verlängert und erneut erweitert

Da in vielen Wirtschaftszweigen die Geschäftstätigkeit weiterhin nur eingeschränkt möglich sein wird, wird die bisherige Überbrückungshilfe bis Ende Juni 2021 verlängert und noch einmal ausgeweitet. Darauf haben sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier verständigt. Weiter

27.11.2020 | BMF/BMWi

De­zem­ber­hil­fe: Die Novemberhilfe wird verlängert

(Foto: © iStock.com/Animaflora)

Wie erwartet wird die sogenannte "Novemberhilfe" nun aufgrund der Verlängerung der Schließungen bis zum 20. Dezember 2020 ebenfalls verlängert. Weiter

27.11.2020 | Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Künstlersozialabgabe bleibt nun doch bei 4,2 Prozent

Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitteilt, beträgt die Künstlersozialabgabe im kommenden Jahr unverändert 4,2 Prozent. Ursprünglich war ein leichter Anstieg auf 4,4 Prozent vorgesehen. Weiter

26.11.2020 | Corona-Pandemie

Leichterer Zugang zur Freistellung vom Rundfunkbeitrag für Unternehmen

(Foto: © ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice/Ulrich Schepp)

ARD, ZDF und Deutschlandradio haben sich auf weitere Entlastungen für besonders von der Corona-Pandemie betroffene Unternehmen ver­ständigt. Dazu weiten sie die Möglichkeit für Unternehmen aus, sich von der Rundfunkbeitragspflicht freistellen zu lassen. Anlass ist der coronabedingte Teil-Lockdown in den Monaten November und Dezember. Weiter

23.11.2020 | Finanzierung

Neuer EU-Fonds für Sozialunternehmen

Soziale Unternehmen in Deutschland, die an der Lösung drängender Probleme bei Bildung, Ernährung, Gesundheit und soziale Dienste arbeiten, können ihre Vorhaben über Bürgschaften des neuen Europäischen Fonds für soziale Innovation (ESIIFF) künftig leichter absichern. Weiter

23.11.2020 | Gesetzentwurf

Personengesellschaftsrecht wird reformiert

Mit dem Gesetzentwurf soll die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ausgestaltet und das Recht der Personengesellschaft insgesamt an die Bedürfnisse eines modernen Wirtschaftslebens angepasst werden. Weiter