20.02.2017 | EU

EU-Parlament beschließt CETA

(Foto: © mbruxelle - Fotolia.com)

Das Europäische Parlament hat dem Umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) mit großer Mehrheit zugestimmt. Auf EU-Ebene ist die Ratifizierung damit abgeschlossen – es können die Teile des Abkommens vorläufig in Kraft treten, die in die alleinige Zuständigkeit der EU fallen. Weiter

20.02.2017 | Finanzgericht Münster

Bauunternehmer schuldet immer Umsatzsteuer

Bauträger sind nach einer neueren Rechtsprechung des BFH nicht für die Umsatzsteuer verantwortlich, die für die Bauleistungen an sich anfällt. Das Finanzgericht in Münster ging jetzt sogar noch einen Schritt weiter und befand: Es ist dabei egal, ob sie die Umsatzsteuer zuvor an den Bauunternehmer bezahlt haben. Weiter

17.02.2017 | FG Münster

Zinslauf für Hinterziehungszinsen beginnt ein Jahr nach der Schenkung

(Foto: © Stockfotos-MG - Fotolia.com)

Mit zwei Urteilen vom 24.11.2016 hat das Finanzgericht (FG) Münster über die Berechnung von Hinterziehungszinsen bei der Schenkungsteuer entschieden. Danach ist in den Zinslauf neben den Anzeige- und Erklärungsfristen auch die durchschnittliche Bearbeitungsdauer beim Finanzamt einzubeziehen. Weiter

17.02.2017 | Digitalisierung

Unternehmen spüren Konkurrenz durch digitale Innovationen

Sechs von zehn etablierten Unternehmen (58 Prozent) aus allen Branchen stellen fest, dass IT- oder Internet-Unternehmen auf ihren angestammten Markt drängen. Vor einem Jahr betrug der Anteil erst 48 Prozent. Bereits jedes achte Unternehmen (12 Prozent) gibt an, dass eigene Produkte oder Services durch ein digitales Angebot der Konkurrenz ersetzt wurden. Weiter

15.02.2017 | Bundesfinanzhof

Firmenwagenbesteuerung: Zuzahlungen des Arbeitnehmers mindern geldwerten Vorteil

Nutzungsentgelte und andere Zuzahlungen des Arbeitnehmers an den Arbeitgeber für die außerdienstliche Nutzung eines betrieblichen Kfz mindern den Wert des geldwerten Vorteils aus der Nutzungsüberlassung. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit zwei Urteilen vom 30. November 2016 entschieden. Weiter

10.02.2017 | Bundesfinanzhof

Bundesfinanzhof verwirft Sanierungserlass des Finanzministeriums

(Foto: © helmutvogler - Fotolia.com)

Die im Sanierungserlass des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vorgesehene Steuerbegünstigung von Sanierungsgewinnen verstößt gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung. Diese Entscheidung des Großen Senats des Bundesfinanzhofs (BFH) ist von grundlegender Bedeutung für die Besteuerung insolvenzgefährdeter Unternehmen. Weiter

10.02.2017 | Bundesfinanzhof

Erbschaft als Betriebseinnahme

Erhält eine GmbH eine Erbschaft, ist der Erwerb für die GmbH auch dann körperschaftsteuerpflichtig, wenn der Erbanfall zugleich der Erbschaftsteuer unterliegt. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Weiter

08.02.2017 | Bundesregierung

Mehr Verbraucherschutz und Si­cher­heit im Zah­lungs­ver­kehr

(Foto: © Ivan Kruk - Fotolia.com)

Händler dürfen in Zukunft in vielen Fällen keine gesonderten Entgelte für Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften mehr verlangen. Dies gilt europaweit - sowohl für Zahlungen an der Ladenkasse als auch im Internet. So sieht es ein Gesetzentwurf vor, den die Bundesregierung am 8. Februar 2017 beschlossen hat. Weiter

07.02.2017 | FG Köln

Kartellbußgeld mindert die Steuer nicht

Wenn das Bundeskartellamt ein Bußgeld verhängt, so darf dieses nicht als Betriebsausgabe abgezogen werden, entschied das Finanzgericht Köln. Weiter

07.02.2017 | Studie

Teilzeitarbeit verhindert Frauenkarrieren

(Foto: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com)

Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitarbeit helfen dabei, Berufstätigkeit und Familie besser zu vereinbaren - und werden zum Problem, wenn sie nur von Frauen genutzt werden und gleichzeitig negative Konsequenzen für das berufliche Fortkommen haben. Das zeigt eine neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Weiter