20.01.2017 | FG Rheinland-Pfalz

Zugbegleiter haben steuelich keine "regelmäßige Arbeitsstätte"

(Foto: © Schlierner - Fotolia.com)

Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, weil sie ihre Haupttätigkeit im Zug erbringt. Weiter

18.01.2017 | FG Düsseldorf

Unterliegen Strafzettel an Fahrer eines Paketzustelldienstes der Lohnsteuer?

(Foto: © spuno - Fotolia.com)

Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat entschieden, dass die Übernahme von Verwarnungsgeldern wegen Falschparkens durch einen Paketzustelldienst nicht zu Arbeitslohn bei den angestellten Fahrern führt und daher nicht der Lohnsteuer unterliegt. Weiter

17.01.2017 | FG Münster

Gewerbesteuerliche Ungleichbehandlung von Beteiligungserträgen unionsrechtswidrig?

Das Finanzgericht (FG) Münster hat die gewerbesteuerliche Kürzungsvorschrift für aus dem Ausland stammende Beteiligungserträge - das sog. internationale Schachtelprivileg - auf den europarechtlichen Prüfstand gestellt. Weiter

17.01.2017 | Bundesfinanzministerium

Ener­gie­ef­fi­zi­enz: Un­ter­neh­men er­hal­ten ei­ne Tei­l­ent­las­tung von Strom- und Ener­gie­steu­er

(Foto: © SZ-Designs - Fotolia.com)

Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können auch 2017 eine Teilentlastung von der Strom- und Energiesteuer – den sog. Spitzenausgleich – in voller Höhe erhalten, stellte das Bundeskabinett am 11. Januar 2017 fest. Die Unternehmen haben demnach den Zielwert für eine Reduzierung ihrer Energieintensität voll erreicht. Weiter

16.01.2017 | Aktuell

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens - Neu seit 1. Januar 2017

Seit dem 1. Januar 2017 sind wesentliche Teile des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten. Durch dieses Gesetz soll das Besteuerungsverfahren effizienter und serviceorientierter gestaltet werden. Weiter

11.01.2017 | Bundesregierung

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

(Foto: © ryzhi - Fotolia.com)

Das Bundeskabinett hat am 11.01.2017 den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit ("Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen"), beschlossen. Weiter

11.01.2017 | Bundesfinanzhof

Keine Steuerermäßigung für vertragsgemäße Kapitalauszahlung aus einer Pensionskasse

Die einmalige Kapitalabfindung laufender Ansprüche gegen eine Pensionskasse führt nicht zu ermäßigt zu besteuernden sog. "außerordentlichen Einkünften", wenn das Kapitalwahlrecht schon in der ursprünglichen Versorgungsregelung enthalten war. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Weiter

10.01.2017 | Arbeitsmarkt

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte haben höheres Risiko der Scheinselbständigkeit

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte befinden sich häufiger in einem scheinselbständigen Vertragsverhältnis als andere Erwerbstätige. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Weiter

10.01.2017 | Erbrecht

Berliner Testament: Vorsicht vor der Bindungsfalle

(Foto: © kelly marken - Fotolia.com)

Die Notarkammern weisen in einer aktuellen Mitteilung auf die Problematik der Bindungsfalle beim sog. Berliner Testament hin. Danach setzen sich Ehepaare und Lebenspartner gegenseitig als Alleinerben ein und ihre Kinder als Erben des Längstlebenden. Weitere Regelungen enthalten diese Testamente häufig nicht. Doch es ist Vorsicht geboten. Weiter

10.01.2017 | Investition und Finanzierung

Kreditneugeschäft in Deutschland auf holprigem Weg bergauf

Zum Jahresende 2016 stieg das Kreditneugeschäft der deutschen Banken und Sparkassen mit Unternehmen und Selbständigen erstmals seit dem Frühjahr 2015 wieder an, wie der aktuelle KfW-Kreditmarktausblick zeigt. Dennoch bleibt die eng mit der Kreditnachfrage zusammenhängende Investitionsbereitschaft der Unternehmen insgesamt relativ schwach. Weiter

  weiter