30.09.2021 | BMF-Schreiben

Reisekosten: Keine neuen Auslandspauschalen

Wie das Bundesfinanzministerium mitteilte, werden die Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder nach dem Bundesreisekostengesetz zum 1. Januar 2022 nicht neu festgesetzt. Grund sei die Pandemie.

Die zum 1. Januar 2021 veröffentlichten Beträge gelten somit für das Kalenderjahr 2022 unverändert fort, heißt es in einem aktuellen BMF-Schreiben. Demzufolge seien die durch BMF-Schreiben vom 3. Dezember 2020 zur „Steuerlichen Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2021" veröffentlichten steuerlichen Pauschbeträge auch für das Kalenderjahr 2022 anzuwenden.

Das BMF-Schreiben findet sich hier zum Download.

(BMF / STB Web)