30.07.2020 | Europäische Kommission

EU erleichtert Kreditvergabe für Kultur- und Kreativbranche in der Coronakrise

Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) wollen Kultur- und Kreativunternehmen in der Coronakrise den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern.

Dazu haben sie am 29. Juli 2020 die Garantiefazilität für den kulturellen und kreativen Sektor angepasst, um Unternehmen mehr Flexibilität bei der Rückzahlung von Darlehen zu ermöglichen, die über Finanzintermediäre wie Banken und Sparkassen durchgereicht werden.

Damit sollen die durch die Coronakrise verursachten wirtschaftlichen Engpässe abgemildert werden. Profitieren werden verschiedene Kreativbranchen, darunter Nachrichtenmedien, audiovisuelle Medien, Design, bildende Kunst, Musik und Architektur.

Die neuen Unterstützungsmaßnahmen würden ab August 2020 verfügbar sein, so die Kommission, und rückwirkend für Kredite gelten, die ab dem 1. April 2020 fällig werden.

(Europ. Kommission / STB Web)