15.12.2018 | Aktuell

Industrie 4.0: Einsatz von Robotern im Verarbeitenden Gewerbe

2018 nutzt im Bereich des Verarbeitenden Gewerbes nach Angaben des Statistischen Bundesamts nahezu jedes sechste Unternehmen (16 Prozent) in Deutschland mit mindestens 10 Beschäftigten Industrie- oder Serviceroboter.

Bei Großunternehmen mit mindestens 250 Beschäftigten liegt der Anteil bei 53 Prozent. Bei mittelgroßen Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten beträgt er 24 Prozent. Kleine Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten verwenden Robotertechnologie mit einem Anteil von 10 Prozent deutlich seltener. Industrieroboter werden beispielsweise für Schweißarbeiten, Laserschneiden und Speziallackierung genutzt. Serviceroboter werden etwa für Überwachung, Transport und Reinigung eingesetzt. 

3D-Druck nutzte 2017 im Bereich des Verarbeitenden Gewerbes etwa jedes achte Unternehmen (13 Prozent) mit mindestens 10 Beschäftigten. Dabei wird 3D-Druck mittels firmeneigener, gemieteter oder geleaster 3D-Drucker und Druckleistungen anderer Unternehmen berücksichtigt. Auch diese Technologie setzten große Industrieunternehmen häufiger ein als kleine Unternehmen: Bei Großunternehmen lag der Anteil bei 35 Prozent, bei mittelgroßen Unternehmen betrug er 19 Prozent. 3D-Druck nutzten 9 Prozent der kleinen Unternehmen.

(Destatis / STB Web)