28.01.2021 | Betriebswirtschaft

Die BWL ist eine reine Profitlehre

(Foto: © Prof. Dr. Daniel Deimling)

Die Ausblendung der gesellschaftlichen und ökologischen Folgekosten unternehmerischen Profitstrebens ist in den Grundlagen der klassischen und vorherrschenden Betriebswirtschaftslehre zentral angelegt. Dr. Daniel Deimling – selbst Professor für Betriebswirtschaft – unterzieht diese Grundannahmen einer fundamentalen Kritik und zeigt Wege zu einer lebensdienlichen Ökonomie und nachhaltigen Unternehmensführung auf. Weiter

28.01.2021 | KMU-Beratung

Keine Angst vor dem Sorgfaltspflichtengesetz

(Foto: © iStock.com/Maksim Safaniuk)

In Deutschland rückt die menschenrechtliche Sorgfalt immer mehr in den Vordergrund und somit auch die Debatte um das Sorgfaltspflichtengesetz, oft Lieferkettengesetz genannt. Der Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte der Bundesregierung unterstützt Unternehmen aktiv bei der Umsetzung – und zwar nicht nur DAX-Firmen, sondern auch KMU, oder beispielsweise einen Friedhofsverwalter, der sicherstellen wollte, dass die Grabsteine nicht mithilfe von Kinderarbeit hergestellt werden. Weiter

28.01.2021 | Bundesfinanzhof

Gemeinnützigkeit und politische Betätigung

(Foto: © Bundesfinanzhof, Fotograf: Andreas Focke)

Einflussnahme auf politische Willensbildung und öffentliche Meinung ist kein eigenständiger gemeinnütziger Zweck im Sinne der Abgabenordnung. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) im zweiten Rechtsgang als Folgeentscheidung zum sogenannten attac-Urteil entschieden. Weiter

03.12.2020 | Statistik

Wunsch und Wirklichkeit bei der Arbeitszeit

Knapp 2,1 Millionen Erwerbstätige wünschten sich im Jahr 2019 eine längere Arbeitszeit, während fast 1,5 Millionen kürzer arbeiten wollten, berichtet das Statistische Bundesamt. Weiter

07.10.2020 | Europäische Kommission

Globale Lieferketten: EU will gesetzliche Sorgfaltspflicht

Die Europäische Kommission will die Arbeitsbedingungen und Sozialstandards in den Lieferketten verbessern. Da freiwillige Verpflichtungen der Unternehmen in Drittstaaten nicht zur Norm geworden seien, sollen Sorgfaltspflichten gesetzlich verankert werden. Weiter

24.09.2020 | Rezension

Selbstbegrenzung – oder: Die Krise der industriellen Gesellschaften

(Foto: Ivan Illich (1977), © Photo by Giorgio Lotti/Mondadori via Getty Images)

Die Corona-Krise zeigt auf, dass sich die Industrienationen in einer Wachstumskrise befinden. Nicht, weil das Wirtschaftswachstum von Unternehmen und Volkswirtschaften einbricht, sondern weil das Wachstumsdogma um jeden Preis aufrecht erhalten werden muss. Ein Vordenker wachstumskritischer Bewegungen ist der Kultur- und Zivilisationskriter Ivan Illich, dessen Hauptwerk in den 1970er Jahren erschien und das der Verlag C.H. Beck seit 1998 neu auflegt. Mit Recht, denn seine scharfsinnigen Analysen, aber auch seine Polemik, sind von ungebrochener Aktualität. Weiter

21.09.2020 | Oxfam-Bericht

Wohlhabende verursachen exzessiv mehr CO2-Ausstoß

(Foto: © iStock.com/Oleg_Ivanov)

Klimakiller Reichtum: Das reichste 1 Prozent schädigt das Klima einer aktuellen Oxfam-Studie zufolge doppelt so stark wie die ärmere Hälfte der Welt. Die Entwicklungsorganisation hat auch Zahlen für Deutschland ermittelt und fordert Maßnahmen gegen den exzessiven CO2-Verbrauch der Wohlhabenden und den Umbau der Wirtschaft. Weiter

08.09.2020 | Studie

Digitalisierung gleich Klimaschutz? Bislang Fehlanzeige

Die Digitalisierung gilt als Hoffnungsträger, um den globalen Energiebedarf zu verringern und damit zum Klimaschutz beizutragen. Einer neuen Studie zufolge scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Weiter

27.08.2020 | Unternehmensführung

»Allen Respekt vor den Fridays for Future – aber jetzt müssen die Alten ran«

(Foto: © Susanne Henkel)

Dass nachhaltiges Wirtschaften eine krisensicherere Alternative zur grenzenlosen Wachstumsideologie darstellt, ist vielen durch Corona erstmals deutlich geworden. Dennoch arbeitet schon eine ganze Reihe mittelständischer Unternehmen seit Jahrzehnten unter anderen Vorzeichen als der Mainstream. Eine der Vorreiterinnen ist die Richard Henkel GmbH aus Forchtenberg in Baden-Württemberg. Geschäftsführerin Susanne Henkel erklärt im Interview mit STB Web, weshalb und wie sich dies betriebswirtschaftlich auswirkt. Weiter

18.08.2020 | Gesellschaft

Langzeitstudie zum Bedingungslosen Grundeinkommen gestartet

(Foto: Micha Bohmeyer - Initiator von Mein Grundeinkommen, Fotograf: Fabian Melber für Mein Grundeinkommen)

Der gemeinnützige NGO Mein Grundeinkommen und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) haben am 18. August 2020 gemeinsam eine Langzeitstudie zum Bedingungslosen Grundeinkommen gestartet. Weiter