Werbeanzeige:

19.12.2015 | Statistik

Handwerker machen 2,2 Prozent mehr Umsatz

Im dritten Quartal 2015 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 2,2 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2014. Dies teilt das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mit. Zugleich waren Ende September 2015 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,5 Prozent weniger Personen tätig als Ende September 2014.

In allen sieben Gewerbegruppen des Handwerks gab es im dritten Quartal 2015 höhere Umsätze verglichen mit dem dritten Quartal 2014. Am stärksten stieg der Umsatz im Kraftfahrzeuggewerbe (+ 5,4 Prozent). Die geringste Umsatzsteigerung erwirtschaftete das Lebensmittelgewerbe (+ 0,7 Prozent).

Ende September 2015 waren bei den sieben Gewerbegruppen des Handwerks nur im Gesundheitsgewerbe mehr Personen tätig als Ende September 2014 (+ 0,9 Prozent). In den anderen Gewerbegruppen nahm die Zahl der Beschäftigten ab. Den größten Rückgang gab es in den Handwerken für den privaten Bedarf. Ende September 2015 waren hier 2,0 Prozent weniger Personen tätig als im Vorjahresquartal.

(Destatis / STB Web)

Hinweis: Beachten Sie bitte das Datum dieses Artikels. Er stammt vom 19.12.2015, sodass die Inhalte ggf. nicht mehr dem aktuellsten (Rechts-) Stand entsprechen.